Auch wenn das Smartphone auf den ersten Blick „nur“ aus etwas Plastik, Glas und Metall zu bestehen scheint, stecken im mehr als 60 verschiedene Rohstoffe, Erden und Metalle aus aller Welt, die kostbar und problematisch zugleich sind. Denn häufig werden sie mühsam in Ländern gewonnen, in denen Menschenrechte und Naturschutz keinen (hohen) Stellenwert haben.

Zu den verarbeiteten Konfliktstoffen zählen z.B. Kupfer, Kobalt, Zinn, Gold, Aluminium oder Tantal. Die zentralen Hintergründe und Probleme dieser Rohstoffe findet ihr hier.

Unseren WEtell Startnext Countdown nutzen wir heute zum Anlass, um in einem Video auf 3 einfache und ressourcenschonende Möglichkeiten hinzuweisen, wenn das geliebte Handy kaputtgegangen ist!