Deine Rufnummernmitnahme

Kann ich meine aktuelle Rufnummer behalten?

Aber klar! Rufnummernmitnahme ist heutzutage absoluter Standard. Damit deine Rufnummernmitnahme unkompliziert und erfolgreich abläuft muss dein bisheriger Anbieter die Rufnummer freigeben. Für die Mitnahme fallen bei den meisten Anbietern Kosten an, ca. 20-30 Euro.

Wie läuft so etwas ab?

Es ist zwingend notwendig, dass du die Rufnummernmitnahme bei deinem bestehenden Anbieter im Voraus beantragst. Denn nur wenn dieser sie uns frei gibt, können wir den Portierungsprozess beginnen. Die meisten Anbieter stellen Formulare zur Rufnummernmitnahme bereit, welche du entsprechend ausfüllen musst.
Häufig musst du bei dem Antrag auf Rufnummernmitnahme bei deinem bestehenden Anbieter angeben, ob deine Rufnummer vor dem Ende der Vertragslaufzeit/ von deiner Prepaidkarte mitnehmen möchtest oder zum Ende deiner Vertragslaufzeit.

Wie lange dauert die Rufnummernmitnahme?

Der Zeitraum der Portierung deiner Rufnummer kann bis zu 8 Werktage in Anspruch nehmen – ab dem Zeitpunkt, ab dem dein bisheriger Anbieter die Rufnummer freigegeben hat und der von dir vollständig ausgefüllte Vertrag uns vorliegt.

Was muss ich beachten?

Wichtig ist auch, dass der Antrag auf Rufnummernmitnahme nicht mit der Kündigung gleichzusetzen ist. Meistens gibt es zwei Formulare, die du entsprechend ausfüllen musst.

Vorsicht, wenn du die Nummer vor deinem Vertragsende mitnehmen möchtest: dein Vertrag bei deinem alten Anbieter bleibt weiter bestehen und es können Kosten anfallen.

Ich habe einen Partnervertrag, mein Partner*in möchte nicht wechseln. Was soll ich tun?

Du hast mit deinem/r Partner*in einen Vertrag abgeschlossen, aber nur du möchtest zu uns wechseln und deine Rufnummer mitnehmen? Kein Problem. Am besten du schickst uns kurz eine Mail oder rufst an, dann können wir den Ablauf im Detail besprechen.

Infos gefällig?